Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Hervorgegangen aus dem ehemaligen Arbeitskreis Berliner Senioren (aufgelöst zum 31.12.2016) ist das neu strukturierte ABS-Netzwerk, das am 8.3.17 seine Arbeit aufgenommen hat. Neu Domain www.aktive-berliner senioren.de
Mitgliederorganisationen alphabetisch
26.12.2015
Hinweis
diejenigen, die ihre Webseite mit der unserigen verlinken, werden bei uns zusätzlich mit ihrem Logo aufgeführt.
Wir wollen damit eine bessere Vernetzung erreichen
.

 
26.12.2015
Einzelpersonen-Mitgliedschaften

*********************************************
Jamshidpour, Massoud (SV Rnkdf)

Steinbrück, Jürgen (SV Lichtenberg)

Klaus-Dieter Trautmann (SV Spandau)

**********************************************

 

 
26.12.2015
Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV)
Der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV) ist für blinde und sehbehinderte Menschen in Berlin die erste Anlaufstelle, wenn es um Rat und Hilfe sowie um den Kontakt mit anderen Betroffenen geht.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Alzheimer Angehörigen-Initiative e.V.
 

Beratung

 

TelefonberatungDie Demenz eines Betroffenen stellt sein Umfeld vor vielfältige Herausforderungen. Diese lassen sich nach einer persönlichen Beratung meist leichter bewältigen, als im Alleingang. Wir beraten Sie kostenlos! Passend zu Ihrer persönlichen Situation beraten wir Sie auf unterschiedlichen Wegen:
online-Beratung per E-Mail durch ein interdisziplinäres Expertenteam
telefonisch vorzugsweise zur Kontaktaufnahme und in Krisensituationen
  Bei Bedarf senden wir Ihnen auch Informationsmaterial zu, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.
• nach Terminvereinbarung in unserer Geschäftsstelle oder vor Beginn eines Gruppentreffens an dessen Treffpunkt (Beratungssprechstunde)
• in Ihrem häuslichen Umfeld, etwa zur passgenauen Ausgestaltung einer Einzelbetreuung oder zur Unterstützung bei der Begutachtung durch den MDK

Wenn Sie sich beraten lassen möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.
Natürlich können Sie auch gerne z.B. telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen



http://www.alzheimer-organisation.de/

 
26.12.2015
AWO Landesverband Berlin e.V.
Bei der Arbeiterwohlfahrt in Berlin sind rund 5.900 hauptamtliche Mitarbeitende beschäftigt. Als Mitgliederverband zählt die Berliner AWO derzeit ca. 6.500 Mitglieder. Darüber hinaus engagieren sich rund 900 Menschen ehrenamtlich.Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement haben eine lange Tradition und einen hohen Stellenwert bei der AWO. Engagierte Menschen bringen neue Erfahrungen, Ideen und Anregungen in die tägliche Arbeit ein. Wir freuen uns über jede engagierte Person, die uns dabei hilft, die Gesellschaft ein wenig menschlicher zu gestalten.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Berliner Beratungsdienst (bbd)
Wir, die Wirtschaftsenioren, sind Fach- und Führungskräfte im Ruhestand und bieten branchenübergreifenden Rat zur Selbsthilfe für
◾Existenzgründer
◾Jungunternehmer und
◾etablierte Unternehmen
Alle Aktivitäten und Umsetzungen von Empfehlungen des bbd erfolgen unserem Grundsatz gemäß in eigener Verantwortung und Regie des Ratsuchenden.
Wir helfen Ihnen gerne und laden Sie ein, von unseren Erfahrungen zu profitieren!

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben
Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) setzt sich dafür ein, den Menschen ein unerträgliches und sinnloses Leiden zu ersparen und ihnen auch beim Sterben ihre Menschenwürde zu erhalten. Sie will die Bedingungen für Schwerstkranke und Sterbende in diesem Land verbessern. Die DGHS lehnt Fremdbestimmung ab und setzt sich auf vielfältige Weise für mehr Freiheit am Lebensende ein.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015
Deutsch Tunesischer Kulturverein Berlin e.V. (DTKVB)
 Nehringstr. 8
14059 Berlin
Vorsitzender:
Abdallah Melaouhi
E-Mail abdallah-melaouhi@t-online.de
 
26.12.2015
Eisenbahn und Verkehrsgewerkschaft EVG
Gewerkschaftliche Seniorenarbeit der EVG
Grundsätze, Ziele und Aufgaben:
Die EVG wird in ihrem Engagement und bei der Erfüllung ihrer Aufgaben aktiv durch die Seniorinnen und Senioren unterstützt. Als politisch aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter setzen sie sich gemeinsam mit den anderen Gewerkschaftsmitgliedern für eine solidarische Gesellschaft und eine gerechte Arbeitswelt sowie für ein von sozialer Sicherheit und der Würde des Alters entsprechendes Leben ein. Ihre Erfahrungen aus langjährigem gewerkschaftlichem Engagement sind für unsere Gewerkschaftsarbeit von unschätzbarem Wert.

LINK zur Webseite
 
26.12.2015 | Koordinierung und Unterstützung von Angeboten für pflegende Angehörigec/o Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte
Fachstelle für pflegende Angehörige

Die Fachstelle für pflegende Angehörige in Berlin hat das Ziel, eine bestmögliche Unterstützung von pflegenden Angehörigen in der Stadt sicher zu stellen. Um das zu erreichen sucht die Fachstelle den Kontakt zu Betroffenen, Hilfsanbietern, Politik und Gesellschaft. Im Austausch sollen Unterstützungslücken erkannt werden. Gemeinsam und mit Hilfe der Kompetenzen aller Beteiligten sollen neue Konzepte entwickelt und erprobt sowie gut funktionierende bekannt gemacht werden. Die Fachstelle für pflegende Angehörige will bei der Umsetzung unterstützen.
Dazu arbeitet sie kooperativ mit Angehörigen Vertretungen, der für Pflege zuständigen Senatsverwaltung, Beratungsstellen, Anbietern von Selbsthilfe, Ehrenamtsinitiativen sowie anderen Fachstellen berlinweit zusammen.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige will einen Beitrag dazu leisten das Thema Pflege, vor allem der familiären Pflege, in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken. Damit es dort wahrgenommen wird wo es hingehört – im Mittelpunkt der Gesellschaft.

LINK zur Webseite