Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelles- Interessantes
07.03.2018, 15:14 Uhr
Die lange Bank der Berliner Seniorenpolitik!

Die Richtlinien der Regierungspolitik des Senats von Berlin für 2016 bis 2021 sehen die partizipative Weiterentwicklung der Senior/innenpolitischen Leitlinien aus dem Jahre 2013 unter Berücksichtigung der Belange älterer Menschen und deren Lebensstile, Herkunft oder geschlechtliche Orientierung sowie kultureller Vielfalt vor. Von der Fachebene der Sozialverwaltung sind die anderen Senatsverwaltungen gebeten worden, auf einem standardisierten Formblatt die seniorenpolitischen Ziele, die konkreten Ressortvorhaben, Projekte und Maßnahmen bis zum 31. Mai 2018 zu benennen. Der Landesseniorenbeirat und die Landesseniorenvertretung befinden sich in seit mehreren Wochen in der Vorabbeteiligung mit den für die alten Leitlinien zuständigen Senatsverwaltungen. Bis Ende 2019 sollen die neuen Leitlinien erarbeitet sein. Im Jahre 2020 ist die Verabschiedung durch den Senat von Berlin geplant. Bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode des Abgeordnetenhauses im Jahre 2021 könnten dann parlamentarischen Beratungen erfolgen. Eine Umsetzung der Vorhaben, Projekte und Maßnahmen wird so erst Ende der Amtszeit des Senats wahrscheinlich. Die neuen Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik werden verabschiedet sein, wenn der nächste Doppelhaushalts 2020 / 2021 längst vom Parlament beschlossen worden ist. Die Umsetzung ist nach der heute bekannten Vorgehensweise des Senats erst ab 2022 mit dem übernächsten Doppelhaushalt zu erwarten.

aktualisiert 07.03.2018, 15:15 Uhr