Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelles- Interessantes
18.11.2019, 50: Uhr
Arzneimitteltherapie bei Menschen im Alter
Paul-Martini-Stiftung Pressemitteilung vom 16. November 2019
 
Arzneimitteltherapie bei Menschen im Alter

Berlin, 16. November 2019 (PMS). "Medikamente tragen wesentlich dazu bei, dass viele Senioren heute 80, 90 Jahre oder sogar noch älter werden können; andererseits ist in kaum einer anderen Patientengruppe eine sichere und verträgliche Arzneimitteltherapie so schwierig zu meistern. Das aber muss unser Ziel sein." So umriss Prof. Dr. Ursula Müller-Werdan, Direktorin der Klinik für Geriatrie und Altersmedizin an der Charité und Ärztliche Leiterin des Evangelischen Geriatriezentrums Berlin, die Herausforderung der Arzneimitteltherapie bei Menschen im Alter beim gleichnamigen Symposium am 15. und 16. November 2019 in Berlin. Sie leitete es zusammen mit Prof. Dr. Stefan Endres, Klinikum der Universität München. Veranstalter war die Paul-Martini-Stiftung (PMS) in Verbindung mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

"In Deutschland sind bereits mehr als viereinhalb Millionen Menschen 80 Jahre und älter, und die Zahl wird weiter steigen", betonte Endres zu Beginn des Symposiums. "Daher wird es immer wichtiger, dass auch die Behandlung dieser Patienten Evidenz-basiert erfolgt."

Den vollständigen Text lesen im Sie angehängten Dokument
oder hier:
https://www.paul-martini-stiftung.de/s19pm

Weitere Informationen gibt Ihnen:
Dr. Rolf Hömke
Tel: +49 30 20604-204
Fax: +49 30 20604-209

 
aktualisiert 19.11.2019, 18:57 Uhr
Parlamentsspiegel
Veranstaltungskalender
Bildergalerien
Termine

Geschäftsstelle

c/o Sozialverband SoVD, Tiergarten-Wedding
E-Mail
jensfriedrich@gmx.de