Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
tagesaktuelle Meldungen zum Coronavirus ! -- bitte anklicken
Aktuelles- Interessantes
24.09.2020, 13:04 Uhr
Kriminalprävention- Dientstelle LKPräv
Strkturerläuterung und weitere Hinweise

Die Dienststelle LKA Präv nimmt sowohl strategisch-konzeptionelle Grundsatz- und Koordinationsaufgaben als auch operative Aufgaben im Bereich der Kriminalprävention wahr. 
Organisatorisch ist die Zentralstelle für Prävention direkt beim Leiter des Landeskriminalamts angebunden und gliedert sich in drei Sachgebiete: 

Das Sachgebiet LKA Präv 1 ist für die strategische Ausrichtung der Kriminalprävention in der Polizei Berlin verantwortlich. Des Weiteren umfasst der Bereich die Themengebiete Städtebauliche Kriminalprävention,

Gremien- und Grundsatzarbeit, Diebstahlsprävention (u.a. Taschen und Fahrraddiebstahl) und Prävention im ÖPNV. Weiterhin arbeiten hier die Ansprechpersonen für interkulturelle Aufgaben sowie die Ansprechpersonen für LSBTI. 

Das Sachgebiet LKA Präv 2 ist für die verhaltens- und deliktsorientierte Kriminalprävention verantwortlich und umfasst die Themenbereiche Seniorensicherheit, Jugenddelinquenz, Opferschutz, Stalking und Häusliche Gewalt.

Zudem werden kostenfreie Veranstaltungen zum Umgang mit Gewalt und Aggression für Erwachsene angeboten und durchgeführt. 

Die Kernaufgabe des Sachgebiets LKA Präv 3 ist die Fachberatung zum Einbruchschutz, sowohl in der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle, telefonisch als auch in der aufsuchenden Beratung. Zu allen weiteren Fragen zur technischen Prävention ist die Dienststelle ebenfalls der kompetente Ansprechpartner.
                                                                   Fortsetzung s.WEITER


.....

https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.125014.php

 Die Fachberater der Beratungsstelle beim Landeskriminalamt Berlin beraten Sie zu allen Fragen des Einbruchschutzes kostenfrei und neutral. 

Wir informieren Sie telefonisch, per E-Mail oder in der Beratungsstelle ohne Terminvergabe.

 Es besteht auch das kostenfreie Angebot einer Vor-Ort-Beratung. Dies kann in Anspruch genommen werden durch Bewohner von Einfamilienhäusern und besonders gefährdeten Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Dies betrifft alle Erdgeschosswohnungen und Wohnungen im 1. OG, wenn nicht ausgeschlossen werden kann, dass ein Einbrecher sie kletternd erreichen kann sowie Dachgeschosswohnungen mit z. B. vom Hausdach erreichbaren Balkonen oder Terrassen.

 Ferner ist die kostenfreie Beratung vor Ort auch möglich für Gewerbebetriebe aller Art, z. B. Büros, Praxen, Restaurants, Ladengeschäfte, Werkstätten.

 Termine können Sie unter der Service-Nr.: (030) 4664 – 979999 vereinbaren.

 Bauherren oder Käufern von Immobilien empfehlen wir, unseren Service bereits in der Bauplanungsphase zu nutzen. Einbruchschutz beim Bauen mitgeplant erspart Ihnen Kosten und Aufwand einer späteren Umrüstung des Hauses oder der Wohnung. Bitte vereinbaren Sie auch hierfür einen Termin unter der

Service-Nr.: (030) 4664 – 979999 für eine Beratung in der Beratungsstelle

(Lageplan) . 

Der Polizeipräsident in Berlin 

Beratungsstelle Einbruchschutz 

Platz der Luftbrücke 5
12101 Berlin
Tel.:  (030) 4664-979999


aktualisiert 24.09.2020, 13:30 Uhr
Parlamentsspiegel
Veranstaltungskalender
Bildergalerien

Geschäftsstelle

c/o Sozialverband SoVD, Tiergarten-Wedding
E-Mail
jensfriedrich@gmx.de