Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Info Briefe und Pressemitteilungen des ABS-Netzwerk
Infobrief Mai 2018
Mitgliederversammlung/ Impulse durch den ABS-->Anfragen im AGH/ Projekte unserer Mitglieder/ Veranstaltungen -Termine


 
 

PRESSEMITTEILUNG  27.03.2018

 

Das ABS-Netzwerk (Aktive Berliner Senioren)

fordert Beteiligung bei der Verwaltungsdigitalisierung.

 


Die Berliner Verwaltung bietet seit kurzem die ersten zwei Angebote von digitalisierten Verwaltungsleistungen (Bewohnerparkausweis, Kita-Gutschein) über das Berliner-Service-Konto an. Spätestens in fünf Jahren müssen nach den bundesrechtlichen Vorgaben alle Verwaltungsleistungen elektronisch - online - über Verwaltungsportale angeboten werden.
Ein von der ITK-Staatssekretärin bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Sabine Smentek, vorgelegter Entwurf eines Onlinezugangsgesetzes schafft die rechtlichen Grundlagen dafür. Der Gesetzentwurf liegt allen Senatsverwaltungen gegenwärtig zur Stellungnahme vor.

Die Bezirke sind jetzt noch nicht ausdrücklich in den Meinungsbildungsprozess einbezogen. Keine Verwaltungsstelle hat die Bürger*innen beim eingeleiteten Digitalisierungsprozess einbezogen.

Der ABS aber sieht dringenden Handlungsbedarf, um die unterschiedlichen Interessen aller Generationen von Bürger*innen bei der Veränderung der Verwaltung berücksichtigen zu können.

 

Der ABS fordert daher die Beteiligung der Seniorinnen und Senioren vom Senat von Berlin ein. Die Berliner Seniorinnen und Senioren selbst ruft der ABS auf, an dem Veränderungsprozess mit ihren Anregungen, Ideen und Wünschen mitzuwirken.  

 

Die Mitglieder des ABS

http://www.aktive-berliner-senioren.de/index.php?ka=20&ska=91

Rückfragen:

Joachim Jetschmann: 

aktive-berliner-senioren@gmx.de

 

 zum Runterladen

 
Mitteilungen/ Aktivitäten unserr Mitglieder Infos aus der Bundesregierung und der Politik neues Beratungsprojekt Broschüren


 
Berliner Toilettenkonzept/ Artikel über neues Hilfs- und Heilmittelgesetz
 Themen
  • Aufruf des Tagesspiegel-wie war es bei den früheren Bundestagswahlen
  • Berliner Toilettenkonzept
  • das neue Hilfs- und Heilmittelgesetz (Artikel von PREMIO)
---> Infobrief zum download

 
neuer LSBB/ Fachtagungen/ Broschüren
Themen
  • neuer Landesseniorenbeirat LSBB
  • Natur und Umwelt
  • Veranstaltungen
  • Informationen/ Broschüren
  • interessanter Rechtsfall- Hausnotrufvertrag
Homepage/ facebook

----> Infobrief zum download

 
esrter Infobrief des neuen Netzwerkes "Aktive Berliner Senioren"
Themen im ersten Infobrief
  • Rentenangleichung Ost-West
  • Anhebung der Altersgrenzen von Beamtinnen und Beamten und Richterinnen und Richtern des Bundes
  • Veranstaltungen/ Termine
  • Veranstaltungsnachlese 2.2.17
  • Informationen-Broschüren------BAGSO-Broschüre/ Schiedsämter
  • Hinweise auf Homepage und facebookdes Netzwerkes

Die ersten beiden Artikel hat geschrieben unser Mitglied Joachim Jetschmann, ehem. Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes.

---> Infobrief zum download

 
Wahlen , Interessensbekundungen, Veranstaltungen



 
Anfragen werden gerne an unsere Mitglieder weitergeleitet
  • Ehrenamtliche Helfer für demenziell erkrankte Menschen- Malteser Hilfsdienst
  • Verbraucherinitiative Seniorenveranstaltung
 
nützliche Hinweise zu interessanten Themen, Terminen, Veranstaltungen

Themen                  

  • wir gratulieren unseren Mitgliedern
  • Novellierung des Seniorenmitwirkungsgesetzes
  • Veranstaltungen/ Weiterbildung 
  • Informationen/ Broschüren
  • was tut sich in unserer Stadt
  • aus dem Berliner Abgeordnetenhaus
  • Suchportal- Landespolitik der Bundesrepublik auf einen Blick
  • Interessantes
arbeitskreis-berliner-senioren.de/image/inhalte/file/mitteilungen1%20nr%203-juli2016(1).pdfInfobrief als pdf zum Download
 
ein großer Schritt in die richtige Richtung
Am 23.6.2016 wurde vom Abgeordnetenhaus die Novellierung des Gesetzes beschlossen
Es orientiert sich an dem Grundsatz:
die Seniorenvertretungen in den 12 Berliner Bezirken  stehen für ein selbstbestimmtes möglichst aktives und inklusives Leben im  Alter!

Der Artikel erläutert die Abläufe des Gesetzgebungsverfahrens und die Neuerungen. Wichtig ist, die praktische Durchführung der Wahlen zu den Seniorenvertretungen in den   Bezirken zu einer Erfolgsstory werden zu lassen..


LINK zum Info- Brief

 

 
nützliche Hinweise zu interessanten Themen, Terminen, Veranstaltungen
Inhaltsverzeichnis:
•    Aktuelle Termininformation zu den Wahlen Seniorenvertretungen
•    Probandensuche für Charité Studie
•    Auslobungen/ Preisverleihungen
•    Arbeitsgespräche und Auswertungen/ Veranstaltungen
•    aus dem Berliner Abgeordnetenhaus
•    Gratulationen
•    Rechtsprechung
•    Rechtliches zum Umgang im Internet
•    Neues aus Wissenschaft und Technik
•    Infos/ Broschüren

 
Rund um die Vorbereitungen zu den Wahlen Seniorenvertretung
einzelne Aktivitäten im Vorfeld

etliche Bemühungen und Aktivitäten laufen im Vorfeld an. Flyer, Werbebrosschüren und Informationsvideos Der ABS informiert über die kleinen Schritte in den Bezirken und anderen Gremien

LINK zum Infobrief
 
zudammenfassende Betrachtung von Frau Schmidt-Stazkowski (PREMIO)
In einer verständlichen Form wir das neue Gesetz  erläutert




 
kritische Betrachtung von Frau Schmidt-Statzkowski (PREMIO)
Der Artikel wurde in 3 Teilen auf unserer facebook-Seite veröffentlicht und kann hier zusammengefasst gelesen werden.

Zusammenfassung als pdf
 
nützliche Hinweise zu interessanten Themen, Terminen, Veranstaltungen

Der infobrief  vom 22.11.2015 enthält:

eine Umfrage der Antidiskriminierungsstelle/  neueste Drucksachen aus dem Berliner Abgeordnetenhaus (Umweltbildung/ Stadtteilzentren/ Barrierefreiheit in der Stadt)/  die neuesten Toilettenwegweiser in Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf (FLyer--grosse Nachfrage beim Bürger)/ zeigt eine Lösung auf, wie die schreckliche Autokorrektur beim Smartphone zu verhindern ist

Infobrief als pdf

     


 
Forderung der Seniorenvertretung Tempelhof-Schöneberg
Die Seniorenvertreung Tempelhof-Schöneberg wendet sich an alle für die weitere Planung Verantwortlichen, dafür Sorge zu tragen, dass die künftigen Nutzungsmöglichkeitene auf dem Tempelhofer Feld allen Bevölkerungsgruppen gleichermaßen und ausgewogen zugutekommen.


Infobrief als pdf